Harald Bauer

Unverkennbar bayerischer Zungenschlag; geboren 1964 in Wolfratshausen / Oberbayern; lebt in Bad Häring / Tirol; von Beruf, Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft; in einer festen Beziehung lebend.

Im Bundesvorstand seit 16. November 2014.

Eine kluge Frau hat einmal gesagt, „wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nicht!“

Die Piraten sollten die sein, die sich bewegen, ihre Fesseln spüren, ihre Situation frei von weltanschaulichen Vorurteilen nüchtern analysieren, sich von den Zwängen des alten Denkens befreien – und eine neue Ordnung der Freiheit, der Partizipation und des Humanismus entwickeln.

Meine Aufgabe im Bundesvorstand sehe ich in der Rolle eines klassischen Liberos. Also aufpassen, dass der politische Mitbewerber vor dem Kasten gar nicht erst zum Schuss kommt – möglichst immer ein paar Spielzüge voraus denken – das Spiel von hinten heraus geordnet aufbauen – zielsichere Pässe nach vorne zirkeln – auch mal unerwartete Züge einleiten – und sobald es der Spielverlauf zulässt, selber mit nach vorne stürmen, um dem Angriff mehr Druck zu verleihen.

Politik ist ein Mannschaftssport – gute Ergebnisse erzielen wir Piraten also nur, wenn möglichst alle in der Partei sich gegenseitig bei der Suche nach dem besten Weg, Piratenpolitik erfolgreich umzusetzen, unterstützen. Dieser Teamgeist ist mir wichtig, auch und gerade dann, wenn bei einem Thema, was durchaus fruchtbar sein kann, einmal unterschiedliche Meinungen aufeinander prallen.

Zuständigkeiten im BV: Programmentwicklung, Strategie, Arbeitsgruppen; Mitgliederinformation und -motivation.
Kontakt: vinpei@piratenpartei.at

Blogbeiträge: