Newsletter – 20.10.2017

Liebe Piratinnen und Piraten,
liebe NewsletterempfängerInnen!

Der Herbst ist da und mit ihm auch unser Newsletter, um euch auf den neuesten Stand zu bringen. Die erste BV Sitzung in ihrer neuen Dreierkonstellation hat sich sofort angeboten, um die Kernaufgaben laut Statuten neu zu verteilen und zu gruppieren, mit dem Ziel, Zuständigkeiten samt Stellvertretung im Verhinderungsfall zu definieren und die Parteibasis zu motivieren, unsere Arbeit im BV durch AGs zu ergänzen.

Die Kernaufgaben sollen wie folgt verteilt werden:
Außenvertretung der Partei (Medienarbeit): VinPei/Cosma (mit langfristigem Ziel Cosma als Leiterin zu installieren)
Strategie & Kampagnen (Parteiwachstum und Vernetzung, Kampagnen und Wahlen): WinstonSmith/VinPei (eine erste Ausarbeitung sowie eine AG ist bereits vorhanden, nachzulesen hier https://ppoe.piratenpad.de/123964 )
Innere Angelegenheiten (Mitgliederinformation und -motivation, Aufklärungs- und Bildungsarbeit): Cosma/VinPei

Eine Liquidabstimmung ist derzeit am Weg. Wir möchten euch bitten, an der Abstimmung und ggf. auch an der Diskussion im Reddit teilzunehmen:
https://liquid.piratenpartei.at/initiative/show/7004.html

————————————————————————————————————————————–

*Diskussion Kommunikationskonzept / Auswertung Umfrage / Gesprächsrunde*

Wir bedanken uns für Deine aktive Teilnahme an der Umfrage zur internen Kommunikation!

Die Ergebnisse der Umfrage sind in vielen Bereichen leider sehr uneindeutig und von teils diametralen Ansichten gezeichnet. Das mag mitunter auch an der Fragestellung gelegen haben. Die Kritik diesbezüglich wurde gehört und sollten wir wieder Umfragen gestalten, werden wir versuchen das besser zu formulieren.

Eine umfangreiche Auswertung der Umfrage kann hier angesehen werden:
https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Datei:1steWoche_Auswertung_der_Piratenumfrage_filtered_anonymous.pdf

Die wichtigsten Punkte:

Die Meinungen sind allgemein sehr weit verteilt bzw gespalten.

Die Mitglieder sind mit den Bundesorganen tendenziell zufrieden.

Einhellig ist die Meinung über die Landesorgane. Hier gibt es große Unzufriedenheit.

Die Sprechstunde finden 2/3 gut.

Stärker bespielt werden sollen: Liquid, die Bundesseite und Facebook; Mehrfachnennung von „Signal“ als Instant-Messenger.

Nicht bespielt werden sollen: Snapchat, IRC, die Landesseiten; Danach gleich auf WhatsApp/Telegram.

Mit den Webseiten ist man eher zufrieden, allerdings kennen viele den Blog nicht.

3 Teilnehmer möchten weiterhin zum Thema „interne Kommunikation“ beitragen.

Die Mitglieder sind eher der Meinung, dass wir als Partei auf keinem guten Weg sind (avg 3.9 von 10).

Es ist also klar, dass etwas geschehen muss. Ein diesbezügliches Gesamtkonzept wird der BV erarbeiten und auch ins Liquid einbringen. Eine erste öffentliche Diskussionsrunde zu dem Thema gibt es am Dienstag, dem 24.10. um 20:00 im Mumble NRW, Raum Hufsky.

Der eindeutige Hinweis auf Signal als IM-Alternative hat auch Früchte getragen. Doch dazu gleich noch mehr.

————————————————————————————————————————————–

*Konferenzsoftware: ppAT gegen Verwendung von „Zoom“ statt Mumble*

Innerhalb der PPI wurde per 2.10. verlautbart, dass Board Meetings ab sofort und auf unbestimmte Zeit mit der proprietären und kostenpflichten Video-Conferencing Software „Zoom“ statt Mumble abgehalten werden.
https://pirate-parties.net/2017/10/introducing-ppi-zoom-meetings-taking-collaboration-to-a-new-level/

Der Vorteil von Zoom läge darin, dass Videokonferenzen & -mitschnitte möglich sind, sowie direkt zugeleitete Anrufe per Telefon. Allerdings bietet diese Software keineswegs die Niederschwelligkeit von Mumble und ist innerhalb der PP praktisch auch nicht verbreitet. Der BV spricht sich daher gegen die Verwendung dieser Software aus, hat dazu auch eine Stellungnahme an die PPI übermittelt und wartet bislang auf eine Antwort. Die Verwendung von proprietärer und kostenpflichtiger Software, die noch dazu unter US-amerikanischer Jurisdiktion operiert, ist aus Sicht des BV inakzeptabel.

Im Zuge der Suche nach Alternativen und auch als Folge der innerparteilichen Umfrage vom September, in der Gepflogenheiten aber auch Wünsche der Parteimitglieder und Interessenten abgefragt wurden, sind wir bei beim „Matrix“ Netzwerk und dem darauf aufbauenden Riot.im gelandet. Die Software ist open-source, unterstützt instant messaging, Audio & Videoübertragung und eine Vielzahl bestehender Netzwerke wie zB IRC und kann sogar auf einem eigenen Server betrieben werden. Das ist auch bereits angedacht. Der erste öffentliche Piratenkanal ist unter folgendem Link erreichbar:
https://riot.im/app/?#/room/#piratenlobby:matrix.org

Der PPI wurde der Vorschlag als mögliche Alternative übermittelt. Ein Server würde sowohl von der ppAT als auch der ppSI kostenlos gestellt werden.

————————————————————————————————————————————–

*Engagement innerhalb der ppEU*

Der BV ist sich einig, dass wir in der ppEU wieder verstärkt präsent sein wollen, um international Synergien zu nutzen und koordiniert Aktionen zu planen. Es soll ein/e Delegierte/r zur Versammlung am 18/19. November in Prag entsendet werden. Auch Kandidaten, die sich für das ppEU-Board bewerben, werden gesucht. Teilnahme am General Assembly auch mit Fahrtkostenersatz durch die BGF.

Bewerbungen bitte an bv@piratenpartei.at

————————————————————————————————————————————–

*Vakante Stellen*

Organe / LAS:

Vakante Stellen gibt es noch bei der Bundesgeschäftsführung. Es werden weitehin Landessprecher für das Burgenland, Oberösterreich und Salzburg gesucht.
Wer sich für eine der offenen Positionen interessiert oder Lust hat, andere Aufgaben zu übernehmen, ist herzlich eingeladen, sich beim BV zu melden.
Kontakt: bv@piratenpartei.at

Wir suchen auch händeringend nach Programmierern, Administratoren, Tech-Geeks und praktisch jedem der auch nur eine WordPress Seite bedienen kann. Wir sind in der Technik absolut unterbesetzt. Also falls du einen Server aufsetzen oder warten kannst, etwas php beherrscht oder dir sogar LUA und postgres was sagen, bitte melde dich bei unserer Ag Technik > technik@piratenpartei.at . Wir sind für jede Hilfe dankbar und haben außerdem auch noch jede Menge guter Ideen in der Schublade, die es alle wert sind umgesetzt zu werden.

————————————————————————————————————————————–

*Nachbetrachtung NRW 2017*

Die Nationalratswahlen sind vorbei und haben einmal mehr gezeigt, wie schwer es ist, eine erfolgreiche, humane und zukunftsbasierende Alternative zu den großen rechten Parteien zu bieten. Sicher ist, dass es die Piraten jetzt mehr denn je braucht, um Österreich weiterzubringen. Genauso sicher ist es allerdings auch, dass es noch viel mehr motivierte Personen benötigt, um Dinge zu verändern und eine Basis für Antritte zu Wahlen zu schaffen.

In der Zwischenzeit gilt es, klar Stellung zu beziehen, gegen alle Vorhaben, die sich auf die individuelle Freiheit oder die soziale Gerechtigkeit negativ auswirken und unsere offene Gesellschaft in Frage stellen.

Wir laden Dich zur Themenarbeit ein, um Entwicklungen in die falsche Richtung mit nachhaltigen Fakten entgegen zu treten und an Zukunftsaufgaben zu erinnern. Eine entsprechende AG ist bereits eingerichtet.

Wir wollen euch auch daran erinnern, dass es vor allem und zuallererst wichtig ist, Piraten in Gemeinden & Ländern zu etablieren. Falls jemand von euch Interesse daran hat, in seiner Gemeinde / seinem Bezirk anzutreten, bietet der Bund Hilfe und ein Multimedia-Team, das euch bei der Erstellung von Wahlprogramm, Taktik und Werbemitteln gerne unterstützt. Wie immer, einfach Mail an: bv@piratenpartei.at

Beste Grüße – und einen schönen Herbst, wünschen
Eure Bundesvorstände, Cosma, WinstonSmith & VinPei

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.